Adventskalender 2019 | Türchen Nr. 2

02. Dezember 2019

.
Hinter Türchen Nummer 2 verbirgt sich:

10x je ein Weihnachtsliederbuch mit CD von
„Übermorgen kommt der Weihnachtsmann“
von Franziska Biermann und Nils Kacirek

3x je ein Buch
„Die Altruisten“
von Andrew Ridker

3x je ein Buch
„Der Platz im Leben“
von Anna Quindlen

1x ein Buch
„Die Eulenflüsterin“
von Tanja Brandt

1x ein Kochbuch
„Feiern. Flirten. Fingerfood.“
von Eva Dotterweich

1x ein Kochbuch
„Kitchenkarma statt Küchendrama“
von Eva Dotterweich

1x ein Buch
„2054 – Putin decodiert“
von Alexander Rahr

1x ein Buch
„Grüß Gott! Da bin ich wieder!“ – Karl Marx in der Karikatur
von Rolf Hecker

1x ein Buch
 „Meine schönsten Skandale“
von Diether Dehm

1x ein Buch
„Es hat sich so ergeben“
von Gérard Depardieu
.


.
Eddi-Bücher sind die besten Mitsing-Liederbücher für die ganze Familie! Die Illustratorin Franziska Biermann, der Komponist Nils Kacirek und viele, viele andere Mitwirkende stimmen uns mit ihrer neuen Liedersammlung auf Weihnachten ein: humorvoll und originell. Mit »Es ist ein Ros entsprungen« beginnt die Geschichte um ein Weihnachtsfest vieler Freunde im Wald, und Seite für Seite kommt eine neue Figur hinzu und bringt auch ein neues Lied mit.

Von allen 24 Liedern, die hierfür neu zusammengestellt wurden, sind die Noten abgedruckt sowie der gesungene Text. Auf der beigefügten CD finden sich alle Lieder in teils modernen, teils klassischen, in jedem Fall gute Laune machenden Arrangements. Und am Schluss gibt es zusätzlich die Karaoke-Versionen: Zusammen singen macht Spaß!

NEU: Jetzt mit download-Code für alle Lieder (zusätzlich zur CD) auf www.eddimusik.de!
.

Die Autorin und Illustratorin Franziska Biermann und der Musiker und Komponist Nils Kacirek haben mit großem Erfolg einen ganz neuen Stil für Kinderlieder-Bücher geschaffen. Ihre Bücher sind Familienlieblinge und haben schon über 200.000 Kinder zum Singen gebracht. Ihr erstes Weihnachtsliederbuch „Am Weihnachtsbaume“ ist seit 2007 ein Klassiker.
.

Quelle: Carlsen Verlag
.


.
Das Sensationsdebüt aus den USA – ein aufregender
Gesellschaftsroman eines jungen Ausnahmetalents

Überraschend, lebensklug und mit feinem Humor erzählt – die Geschichte einer Familie, die die unsere sein könnte…

Das erste Familientreffen nach zwei Jahren Funkstille. Maggie und Ethan haben nach dem Krebstod der Mutter den Kontakt zum Vater abgebrochen. Doch jetzt steht Arthur Alter vor dem finanziellen Aus, und ihm wird schlagartig klar: Er ist auf die Hilfe seiner Kinder angewiesen. Unter dem Vorwand, sich mit ihnen versöhnen zu wollen, lädt er sie ein. Der eigentliche Grund: die Geschwister zu überreden, ihm das Erbe zu überlassen, damit er das Haus, das voller Erinnerungen an das glückliche Familienleben steckt, vor der Bank retten kann. Jeder in seiner eigenen Welt voller Sorgen und Hoffnungen gefangen, treffen sich die drei an einem Wochenende. Schnell stürzt die erzwungen freundliche Fassade in sich zusammen…
.

Kühn, klug, komisch – Andrew Ridker ist mit seinem genial konstruierten Erstling ein großer Wurf gelungen. »Die Altruisten« ist eine mit feiner Ironie erzählte Familiengeschichte über den Konflikt zwischen Babyboomern und Millennials, über die Kraft von familiären Banden, über Glaube und Vernunft, Privilegien und Politik – und über die Frage, was es kostet, ein guter Mensch zu sein.
.

Quelle: Penguin Verlag
.


.
Ein ebenso kluger wie humorvoller Roman, der den Neuanfang feiert

Eine erfüllte Beziehung, ein prestigeträchtiger Job und ein Haus in einer der schönsten Ecken von New York: Das Leben von Nora Nolan könnte kaum glücklicher sein. Da erschüttert ein brutaler Vorfall die Nachbarschaft und Nora muss sich plötzlich fragen, was in ihrem Leben wirklich zählt.

Nora Nolan führt ein Leben, um das sie viele beneiden. Seit über fünfundzwanzig Jahren ist sie mit Charlie zusammen, ihre Zwillinge besuchen hervorragende Colleges, sie liebt ihre Arbeit im Museum of Jewelry, und mit einem stilvollen Haus in New Yorks bemittelter Upper West Side hat sich ihr sehnlichster Wunsch erfüllt. Das friedliche Miteinander in ihrer Straße findet ein abruptes Ende, als ihr hispanischer Handwerker brutal zusammengeschlagen wird. Täter ist ein befreundeter Nachbar, der Hergang ist umstritten. Mit einem Mal ist jeder gezwungen, Stellung zu beziehen. Gräben tun sich auf: zwischen Nachbarn, Freunden, Familien und auch in der Ehe der Nolans. An welchen Werten, welchen Träumen will Nora festhalten? Wo ist ihr wahrer Platz im Leben?

Mit großer Warmherzigkeit erzählt Anna Quindlen vom Mut einer Frau, in mittleren Jahren noch einmal alles auf die Waagschale zu legen.
.

Quelle: Penguin Verlag | Random House
.


.
Ich war ein Kind, das nie gewollt war“, sagt Tanja Brandt. Sehr schmerzhaft sind ihre Erinnerungen, sobald sie über ihr Elternhaus spricht. In ihrem Buch schreibt sie über ihren harten Lebensweg und die Liebe zu den Tieren, die sie daran erinnert, dass Träume wahr werden können. Auch lernt sie von ihren Tieren, was es braucht, um glücklich zu sein: Von Ingo, dem Schäferhund, alles über Geborgenheit. Von Bärbel Mitgefühl und Verlässlichkeit, und auch Gandalf zeigt ihr, wie wunderbar Fürsorge ist.
.

Quelle: Bastei Lübbe
.


.
Wer überraschend Gäste bekommt, für viele Freunde groß auffahren oder mal wieder eine legendäre Küchenparty feiern will, der macht was? Am besten schon die Vorbereitung in Feierlaune erledigen! Ob du mit einem Cocktail oder leckerem Fingerfood startest – die Küchenorgie kann beginnen. Wenn immer mehr Leute kommen oder morgens um drei die Bude noch voll ist: Dieses Kochbuch sorgt für spontane Gelage und rauschende Feste mit Nachschub bis zum Katerfrühstück.
.

Quelle: Bastei Lübbe
.


.
Schnippeln, Kneten, Rühren sind nach einem stressigen Tag die wahre Meditation. Tür zu, Kühlschrank auf, Herd an – und mit einem Mal bekommst du alles gebacken. Ob farbenfrohe Wohlfühlsuppen, feuriger Nudelsalat oder Regenbogen-Smoothie: Nach einer relaxten Küchen-Session sind alle Sinne wach. Denn die Küche ist der kreativste Ort der Welt. Und Kochen einfach gut fürs Karma.
.

Quelle: Bastei Lübbe
.


.
Alexander Rahr ist der bekannteste Russland-Experte Deutschlands – jetzt verpackt er sein Wissen in einen mitreißenden Politthriller

Wladimir Putins Machtfülle nötigt den einen Bewunderung ab, bei anderen weckt sie Misstrauen und Angst. »Putin-Versteher« ist geradezu ein Schimpfwort. Doch alle Seiten wollen wissen, welche Rolle der russische Präsident tatsächlich im internationalen Geschehen spielt, was Wahrheit, was nur Gerücht ist. Mit diesem brisanten Thriller unternimmt es Alexander Rahr, seine umfassenden Kenntnisse als Russland-Experte in einen politischen Roman zu gießen. Geschickt mischt er Geheimwissen aus den Hinterzimmern der Macht mit
…………………………………….phantastischen Elementen. Was, wenn Putins Status wirklich nicht mit rechten …………………………………….Dingen zugeht?

Alexander Rahr schickt drei Generationen Exilrussen auf die Jagd nach einem Flugzeug aus der Zukunft. Lagern im Kreml die Zeugnisse einer Zeitreise? Oder sind die Männer einer fixen Idee aufgesessen? Und was haben die Prophezeiungen des Nostradamus mit der ganzen Sache zu tun? Ein Verwirrspiel rund um Politiker, russische Informanten, Geheimdienste und die internationalen Beziehungen abseits der offiziellen Politbühne. Alexander Rahr zieht alle Register und zeigt nicht nur, was Russland wirklich bewegt, sondern wagt auch einen Ausblick in die unmittelbare Zukunft Europas. Droht bald ein offener Ost-West-Krieg? Was wird aus den Flüchtlingsströmen und den islamistischen Tendenzen?

Der Russland-Insider muss seine Quellen schützen, darf vieles offiziell nicht verlautbaren lassen. Doch in diesem brandaktuellen Russland-Krimi kann er manches Geheimnis preisgeben und legt die verborgenen Strukturen der russischen und der internationalen Politik offen.
.

Autoreninfos: Alexander Rahr, 1959 in Taipeh geboren, ist Osteuropa-Historiker, Politologe, Publizist und einer der führenden deutschen Russlandexperten. Nach dem Studium in München war er ab 1982 als Analytiker tätig, u.a. 18 Jahre lang für die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik. 2004 bis 2015 saß er im Lenkungsausschuss des Petersburger Dialogs. Er ist Autor mehrerer Sachbücher, u.a. »Der kalte Freund. Warum wir Russland brauchen« (2011). Rahr ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.
.

Quelle: Eulenspiegel Verlag
.


.
Noch nie gab es so eine Sammlung zu einer einzigen historischen Persönlichkeit: Über 600 politische, soziale und Porträtkarikaturen, gewitzt-lustige und gagbetonte, lachhafte und eher grüblerische Spottblätter vereint der Band. Sie setzen sich mit Marx’ philosophischem Schaffen auseinander, der Rezeption seines Werks, seiner Rolle in den sozialen Kämpfen, natürlich auch mit Marx privat. Künstlerisch und politisch unterschiedliche Arbeiten reihen sich aneinander und korrespondieren. Da spiegeln sich Ablehnung und Befürwortung, Distanz und Zustimmung, kämpferische und bekennerische Haltungen, ironisches Befragen – kurz: 150 Jahre Wirkungsgeschichte.

Rund 450 Zeichner und Karikaturisten aus aller Welt vereint dieser Band, der zum 200. Geburstag von Karl Marx in einer aktualisierten Neuausgabe erscheint.
.

Autoreninfo: Prof. Dr. sc. Rolf Hecker, geboren 1953, studierte Ökonomie an der Moskauer Lomonossow-Universität; Marx- und Engels-Experte, Bearbeiter von MEGA- und MEW-Bänden; Vorsitzender des Berliner MEGA-Fördervereins; Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften und Gastprofessor an der Renmin Universität in Beijing; veröffentlichte ebenfalls »Familie Marx privat« und den Briefwechsel von Jenny Marx.

Karl Marx, geboren 1818 in Trier. Gymnasium, Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und der Philosophie in Berlin. Redakteur der Rheinischen Zeitung in Köln. 1843 bis 1845 in Frankreich, Bekanntschaft mit Heine. Ökonomische Studien, Herausgabe der deutsch-französischen Jahrbücher, Beginn der engen Zusammenarbeit mit Friedrich Engels. 1845 Ausweisung aus Frankreich, Exil in Brüssel. 1848 erscheint das »Kommunistische Manifest«. Nach Ausweisung aus Belgien vorübergehend Exil in Paris, nach Märzrevolution Rückkehr nach Deutschland. 1849 erneut Ausweisung aus Preußen, geht nach London, lebt hier als Journalist und Privatgelehrter. Karl Marx stirbt 1883 in London.
.

Quelle: Eulenspiegel Verlag
.


.
Von einem, der sich nicht unterkriegen lässt –
Diether Dehm über seine Skandale

Das Internet vergisst weder noch entgeht ihm etwas. Diether Dehm weiß das nur zu gut und bezeichnet die Medien und Wikipedia als modernen Pranger, an den er immer wieder zu Unrecht gestellt wird. Mittlerweile könnte Dehm ganze Bände mit eigenen Skandalen füllen, belässt es aber (erst einmal) bei den »allerschönsten und -lustigsten«. Dabei begnügt sich der Politiker keineswegs mit einem simplen Dementi der gegen ihn bestehenden Vorwürfe, die sich im Laufe seiner Karriere bei den Falken, in der SPD, PDS und bei den Linken angesammelt haben und von DDR-Spion und Antisemit bis hin zu Beihelfer für RAF-Terroristen und Mörder reichen. Stattdessen gibt Dehm, gewohnt provokant und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, Insider-Einblicke in die Funktionsweise der deutschen Politik sowie Medien und deren Hang zur systematischen Skandalisierung. Doch haben seine Anekdoten »nicht das Geringste von einer Klagemauer«. Vielmehr plädiert Dehm dafür, den Blick zu schärfen und die Verbreitung vermeintlicher Fakten über die eigene Person nicht einfach hinzunehmen – und versäumt hierbei nicht zuzugeben, den einen oder anderen Skandal bewusst provoziert zu haben, wohlgemerkt immer als Mittel zum Zweck. Auf diese Weise gelingt es ihm, die ihm zugeschriebene Täterrolle abzulegen, ohne dabei die des Opfers einzunehmen, entlarvt er doch feurig-konsequent den Skandal der Skandalisierungen seiner Person – womit sein Wikipedia-Eintrag um einen Skandal reicher werden dürfte.
.

Autoreninfos: Diether Dehm, geb. 1950 in Frankfurt a/M; promovierter Psychosomatiker; Liedermacher; Politiker; seit 2005 MdB DIE LINKE, davor: SDS-Präsidium; Magistrat in Ffm.; Bundesvorsitzender der SPD-Unternehmer, SPD-MdB, Linkspartei-Vorsitzender in Niedersachsen. Er verfasste 600 Lieder, (Hits wie 1»000mal berührt«, »Was wollen wir trinken«), Romane (»Die Seilschaft«, »Bella ciao«), Musicals (»Stars«; »Eisprinzessin« m. Katarina Witt); Sachbücher, TV-Satiren (ARD: »Hurra Deutschland«; »Kröhnert« in Weltnetz.tv).
.

Quelle: Eulenspiegel Verlag
.


.
Der sechzehnjährige Underdog und Kleinkriminelle sieht eine Molière-Aufführung und beschließt, Schauspieler zu werden. Mit 30 ist Depardieu der Star des französischen Kinos, seine internationale Karriere beginnt. Daneben Alkohol, Skandale, Aufsehen um seine „Steuerflucht“ aus Frankreich. Depardieu weicht in seinem Buch den kontroversen Themen nicht aus.

Autoreninfos: Gérard Depardieu, geboren 1948 in Châteauroux, besitzt seit 2013 die russische Staatsbürgerschaft. Er wuchs in einer Arbeiterfamilie auf. Depardieu erhielt den Golden Globe Award, eine Oscar-Nominierung für die Titelrolle in „Cyrano de Bergerac“ und wurde sechzehnmal für den César
…………………………………….nominiert, den er zweimal gewann.
.

Quelle: Eulenspiegel Verlag
.
.


Wir bedanken uns bei dem Carlsen Verlag, dem Penguin Verlag (Random House), dem Bastei Lübbe Verlag und dem Eulenspiegel Verlag für die Kooperation!

.

Ihr möchtet einen dieser tollen Preise gewinnen? Nichts leichter als das!

Mitmachen ist ganz leicht:  Formular ausfüllen, uns mitteilen
welchen Preis ihr gerne gewinnen möchtet und absenden. Fertig!

Wir wünschen Euch viel Glück!
.

BEENDET
.

Teilnahmeschluß ist der 03.12.2019 – 06:59 Uhr | Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels von uns per E-mail benachrichtigt!
.


.
Teilnahmebedingungen

 (1) Teilnehmen darf jeder mit festem Wohnsitz innerhalb Europas.

(2) Teilnahmen werden ausschließlich über das von uns auf der Seite zur Verfügung gestellte
Formular akzeptiert. Massenteilnahmen über etwaige Gewinnspielunternehmen sind ungültig.

(3) Mehrfacheinsendungen führen zum Teilnahmeausschluss.
Eine Einsendung pro Person!

(4) Adressangaben werden nicht an Dritte weitergegeben.
Personenbezogene Daten werden nach Beendigung der Gewinnspiele komplett gelöscht.
Es werden keinerlei Daten gespeichert!

.