Lifestyle | Sonnenkönig – Der Spezialist für ideales Raumklima präsentiert: den Fresco 140

Bei Sonnenkönig ist der Kunde König!

Die imposante Erfolgsgeschichte von Sonnenkönig begann 1957 mit schlichten Infrarot-Heizungen in Uster. Im Jahre 1972 erfolgte der Umzug ins Toggenburg, nach Wattwil, wo diese bis heute hergestellt werden. Heute finden Sie bei Sonnenkönig alles rund um die Themen Heizen und Kühlen, sowie Haushalts- und Küchengeräte.

Ein grosses Know-how, die Schweizer Präzision und stetige Verbesserungen haben Sonnenkönig-Produkte zu dem gemacht, was sie heute sind: qualitativ hoch stehende, ausgereifte Güter. „Sonnenkönig„, eine grosse Marke, ist aus den Ladenregalen weltweit nicht mehr wegzudenken.

Das Unternehmen wird weiterhin stetig alles daran setzen, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird und die Kundinnen und Kunden mit den Sonnenkönig-Produkten voll und ganz zufrieden sind.
.


.

FRESCO 140 – Das mobile Klimagerät

Der FRESCO 140 kann kühlen, entfeuchten und ist einfach zu bedienen. Timer: Beim Timerbetrieb wird das Gerät automatisch nach Ablauf einer vorher eingestellten Zeitspanne (0 bis 24 Stunden) ausgeschaltet.

Das Multifunktions Klimagerät für jeden Einsatz! Verbessern Sie Ihr Raumklima. Ideal für den Einsatz im Büro, Schlafräumen, Wohnzimmern. Das alles in der ausgezeichneten Energieklasse A! Dank den praktischen Rollen kann das Gerät einfach von Raum zu Raum transportiert werden. Als Zubehör erhältlich ist ein Fensterkit, dieses Zubehör für mobile Klimageräte dient dafür Wärme und Ungeziefer draußen zu lassen. Das FENSTERKIT ist aus stabilen, wasserabweisenden Spezialstoff mit Reisversschluß und zwei Zippern gefertigt. Dank Klettband ist die Montage an allen gängigen Fenstern und Dachfenstern, mit einem Umfang bis 400 cm, einfach und schnell umzusetzen.

Auch bei niedrigen Zimmertemperaturen montierbar, verhindert das Fensterkit das Eindringen von Abluft und Feuchtigkeit. Pflegeleicht, bis 40° waschbar. Das Fenster kann bei montiertem Zustand problemlos geöffnet und geschlossen werden.

Technische Angaben zum Fresco 140: Leistungsaufnahme: 1500 W | Kühlleistung: 14000 Btu/h (4000 W) | Farbe: weiss | Maße: 44 x 71.5 x 33.5 cm | Garantie: 2 Jahre

Spezifikationen im Detail: 3 Ventilationsstufen | Luftumwälzung: 400 m³/h | Entfeuchtungsleistung: 36 l/Tag | Raumgrösse ca. 55 m² / 130 m³ | Energieklasse A| inklusive Fernbedienung | mit 24 h Timer | Lautstärke: max. 65 dB | Elektronische Steuerung | Mobil dank Lenkrollen | Kältemittel R290A / 210 g |Schlauchdurchmesser: 15 cm | Schlauchlänge: 1.5 m

.

Quelle | Fotos: © Armin Schmid Sonnenkönig

.


.

Wir bedanken uns bei der Firma Armin Schmid Sonnenkönig für das zur Verfügung gestellte mobile Klimagerät Fresco 140 und möchten Euch gerne unsere Erfahrung mit diesem tollen Gerät präsentieren: Der FRESCO 140 kam gut und sicher verpackt innerhalb von 2 Tagen bei uns an. Das Gerät war ausreichend und großzügig gepolstert in seiner Verpackung vorzufinden. Laut Bedienungsanleitung sollte es nach dem auspacken mindestens 2 Stunden ruhen, weil es sonst passieren kann, dass sich Öl aus dem Saugschalldämpfer im Verdichter sammelt bzw. aus dem Kompressor in den Kühlkreislauf fließt. Zwischenzeitlich haben wir einfach die Bedienungsanleitung studiert und nebenbei das mitgelieferte Fensterkit montiert.

Starten wir mit unseren Erfahrungen um Fensterkit: Das Kit wird mit samt einer Bedienungsanleitung und natürlich dem passenden Klettband geliefert, so konnte die Montage direkt starten. Leicht verständlich wird erklärt wie man vorzugehen hat und genauso leicht konnte es dann auch am Fenster montiert werden. Für diese Aktion brauchten wir (2 Personen) circa 15 Minuten – also auch schnell zu erledigen. Anderslautende Testberichte/Rezensionen, welche sagen, dass das Fensterkit umständlich zu montieren sei, können wir nur widersprechen.

Nach den vorgegebenen 2 Stunden Ruhe-/Wartezeit, welche uns unendlich erschien, da wir uns wirklich sehr auf das Gerät gefreut haben, konnten wir dann endlich die Funktionen und des mobilen Klimagerät Fresco 140 testen. Der mitgelieferte Abluftschlauch ist mit 1,5 m nicht der Längste, aber für uns vollkommen ausreichend und für den Fall der Fälle kann man diesen auch noch verlängern, entsprechendes Material ist in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich. Die Anbringung des Schlauchs am Gerät und der Verbindung zum Fenster (Fensterkit) klappte wunderbar und unkompliziert. Die erste Inbetriebnahme des Fresco 140 konnte starten. Die Knöpfe nebst Funktionen sind leicht verständlich und gut aufgegliedert. Beim Einschalten des Geräts startet dieses mit einer Temperatur von 23 Grad, diese ist voreingestellt, da wir am Testtag jedoch eine Außentemperatur von 36 Grad hatten setzten wir diese sofort bis auf 16 Grad (maximale Kühltemperatur) runter und stellen die dazu passende Funktion „Cool“ ein.  Es klingt unglaubwürdig, ja, vielleicht sogar ein wenig verrückt, aber es ist eine sofortige Abkühlung zu spüren. Der von uns zu kühlende Raum hat eine ungefähre Größe von 26 m² und innerhalb von etwa einer Stunde war dieser um 15 Grad runtergekühlt mit einer wirklich angenehmen Luft (keineswegs mit der bekannten und lauwarmen Ventilator Luft zu vergleichen!). Schaltet man zum normalen Kühlbetrieb von die „Swing„-Funktion hinzu, so wird die kühle Luft noch gleichmäßiger verteilt. Auch einstellbar sind natürlich die Geschwindigkeitsstufen des Fresco 140: so gibt es hier die Optionen High, Medium und Low, hier bleibt es jedem selbst überlassen seine liebste Einstellung zu finden. Wir sind zum Erststart des Geräts natürlich mit der Geschwindigkeit „High“ gestartet um den Raum schneller runterzukühlen. Wenn der Raum erst einmal abgekühlt ist reicht es allerdings auch vollkommen aus das Gerät in der Low-Einstellung weiterlaufen zu lassen, dies spart unter anderem dann auch Strom (Kosten). Die insgesamt zu kühlende Fläche in für unseren Test betrug 52 m², diese Fläche war Dank des mobilen Klimagerätes in circa 4 Stunden runtergekühlt und es war trotz hochsommerlicher Außentemperaturen wunderbar auszuhalten. Die Lautstärke des Geräts ist in Ordnung, keinesfalls zu laut, jedoch darf man kein völlig geräuschloses Gerät erwarten.

Die mitgelieferte Fernbedienung (leider ohne Batterien) erleichtert die Bedienung des Geräts und Dank der Wi-Fi Option kann man das Gerät auch ganz easy von einem anderen Raum aus bedienen – ein mega Feature und somit ein großer Pluspunkt! Ebenfalls erwähnenswert sind die Rollen am Gerät, welches ein Gewicht von stolzen 26 Kg hat, denn so kann man dieses ganz einfach verschieben/justieren. Der Fresco 140 ist hochwertig verarbeitet und sein Erscheinungsbild ist edel.

Unser Fazit zum mobilen Klimagerät Fresco 140 von Sonnenkönig lautet somit: volle Weiterempfehlung!

Wer keine Kosten scheut und wem ein hochwertiges Gerät mit langer Lebensdauer wichtig ist, der ist mit dem Fresco 140 bestens beraten. Das Gerät liefert was es verspricht: Abkühlung – und das ist kürzester Zeit. Dank der Energie Klasse A ist es dazu noch Energie effizient! Was will man also mehr?

.