Adventskalender 2018 | Türchen Nr. 17

17. Dezember 2018

.
Hinter Türchen Nummer 17 verbergen sich:

1x eine Blu-ray Box und 1x eine DVD
Private Eyes – Die komplette 1. Staffel

2x je eine DVD Box 
Solsidan – Die komplette 1. Staffel

2x je eine DVD Box
Greyzone – No Way out

………………………………………………..2x je eine DVD Box
………………………………………………..Anne Holt – Die komplette 2. Staffel

………………………………………………..2x je eine DVD Box
………………………………………………..Candice Renoir – Die komplette 5. Staffel

………………………………………………..1x eine Blu-ray Box und 1x eine DVD Box
………………………………………………..The Team – Die komplette 2. Staffel

………………………………………………..1x eine DVD und 1x eine Blu-ray
………………………………………………..Die Purpurnen Flüsse

………………………………………………..1x eine DVD Box
………………………………………………..Death In Paradise – Sammelbox 1

………………………………………………..1x eine Blu-ray Box und 1x eine DVD Box
………………………………………………..Die Brücke – Die komplette 4. Staffel

.

………………………………………………..2x je ein 3-teiliges Hörspiel CD Set
………………………………………………..Krieg der Welten 1 bis 3

………………………………………………..2x je ein 3-teiliges Hörspiel CD Set
………………………………………………..Johnny Sinclair 1 bis 3

………………………………………………..2x je ein 3-teiliges Hörspiel CD Set
………………………………………………..Die Weisse Lilie 1 bis 3

.


.
Ex-Eishockey-Profi Matt Shade (Jason Priestley) ist in der schnelllebigen und knallharten Welt des Profisports zuhause und arbeitet nun als Scout für vielversprechende Eishockey-Talente. Während eines Auswahlspiels für die Profi-Liga bricht sein Schützling Cory Sinclair mit einem Herzinfarkt auf dem Eis zusammen.Der toxikologische Bericht weist leistungssteigernde Mittel nach. In der Gewissheit, dass Cory niemals dopen würde, arbeitet Shade – zunächst eher unfreiwillig – mit der gewieften Privatdetektivin Angie Everett (Cindy Samspon) zusammen, um herauszufinden, wer den jungen Hoffnungsträger sabotiert hat. Obwohl bereits beim ersten Zusammentreffen der beiden Powerplayer mächtig die Fetzen fliegen, raufen sie sich zusammen und stürzen sich auf ihren Fall…

Genau wie sein Porsche 911 S, hat Matt Shade mittlerweile „Kult-Status“ erreicht (Angie zu Shade beim Blick auf den 69er-Oldtimer: „Ich sehe, wann Ihre Karriere zu Ende war…“). Tatsächlich muss Matt erkennen, dass er seine Begeisterung für das Eishockeybusiness, das früher sein ganzer Lebensinhalt war, inzwischen verloren hat. Allerdings hat der selbstbewusste Matt während seiner Profilaufbahn gelernt, sich durchzusetzen, in Menschen hineinzuschauen und deren Handeln vorherzusehen – Fähigkeiten, die ihm bei seiner künftigen „Berufung“ als angehender Ermittler sehr gut zupass kommen.

Die engagierte Angie Everett hat die Agentur ihres Vaters nach dessen Tod übernommen und setzt alles daran, sein Vermächtnis zu bewahren. Sie liebt es, Strategien zu entwickeln und ausgeklügelte Pläne zu schmieden, wohingegen sich Shade eher auf sein Bauchgefühl verlässt. Angie ist stets in der Lage, sich an jede Situation anzupassen – ganz gleich, ob bei einem Spiel der „Toronto Blue Jays“ oder einer High-Fashion-Soirée… Mit ihren komplett unterschiedlichen Herangehensweisen geraten Angie und Shade bei ihren Ermittlungen als ungleiche „Partners in Crime“ immer wieder aneinander. Doch schnell wird ihnen klar, dass sie nichtsdestotrotz – oder gerade deshalb – viel voneinander lernen können, und so gelingt es beiden, „Everett Investigations“ zu einer erfolgreichen Detektei zu machen, auf die Angies Vater mit Fug und Recht stolz gewesen wäre.
.

Hauptdarsteller und gleichzeitig Produzent von „Private Eyes“ ist der 1969 (gleicher Jahrgang wie erwähnter 911er), in Vancouver geborene Jason Priestley der als Herzensbrecher Brandon Walsh in der 90er-Jahre-Serie „Beverly Hills, 90210“ für reichlich Schmetterlinge im Bauch bei seiner (nicht nur) weiblichen Anhängerschaft sorgte. Der vielseitige Priestley steht seit frühester Jugend vor der Kamera und kann inzwischen auf eine bemerkenswerte Karriere als mehrfach ausgezeichneter Schauspieler, Regisseur und Produzent zurückblicken. Mit seiner attraktiven Schauspielkollegin Cindy Sampson („Supernatural”, „Rumours”) gilt er bei „Private Eyes“ als eines der derzeit liebenswertesten TV-Ermittlerduos und lässt mitunter in seiner Rolle als Matt Shade seinen immer noch jungenhaften Charme gerne mal durchblitzen…

Die im Produktionsland Kanada erfolgreichste neue Drama-Serie im Frühjahr/Sommer 2016 wurde bereits in über 110 Länder verkauft und überzeugt vor allem durch die scharfzüngigen Wortgefechte der beiden sympathischen Hauptfiguren, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten… Neben der spielfreudigen „Stammbesetzung“ Barry Flatman („Hell on Wheels“, „Fargo“), Clé Bennett („Jigsaw“, „Homeland“), Ennis Esmer („Queer as Folk“, „Red Oaks“) oder der entzückenden Jordyn Negri als Matts 14-jährige, sehbehinderte und erfindungsreiche Tochter Jules hatten namhafte Gaststars wie Nicole de Boer („Star Trek: Deep Space Nine“), Poker-Superstar Daniel Negreanu, Rapper Kardinal Offishall oder WWE Superstar Adam „Edge” Copeland („Vikings“) sichtlich großen Spaß an ihren Rollen.

Wer von Erfolgsformaten wie „Castle“, „The Mentalist“, „Bones“, „Body of Proof“, „Hart, aber herzlich“ oder „Remington Steele“ angetan ist, sollte auf jeden Fall einen Blick in die neue Krimiserie „Private Eyes“ riskieren.

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Dass die Skandinavier nicht nur heitere Kinderserien oder düstere Krimis, sondern auch herrlich bissige Satire produzieren können, beweist die schwedische Comedyserie Solsidan, die bereits mehrere Auszeichnungen wie den schwedischen Fernsehpreis „Kristallen“ einheimsen konnte und sowohl bei Kritikern und Millionen von Zuschauern geradezu überschwänglich belobhudelt wurde.

„Zuhause ist es doch am schönsten“ denkt sich der 39-jährige Zahnarzt Alex, als er mit seiner hochschwangeren Freundin (und späteren Ehefrau) Anna zurück in sein Elternhaus in den wohlhabenden Vorort Saltsjöbaden östlich von Stockholm zieht. Dort muss sich Alex jedoch neben einer Menge Arbeit an Haus und Grund unter anderem mit seiner renitenten Mutter, seinem versnobten Jugendfreund, dem erfolgreichen Unternehmer und Grilljunkie Fredde („…mein Smeg 6130t ist wie eine mentale Freizone für mich…“) und dessen stets wie aus dem Ei gepellten und doch eher oberflächlichen Gemahlin Mickan arrangieren. Und da ist auch noch ein Mann namens Ove. Der frühere Schulkamerad und jetzige Nachbar von Alex und Fredde ist ein sozial inkompetenter, distanzloser Geizhals mit der Sensibilität einer Steckrübe, der Alex nicht nur bis in seine schlimmsten (Alb-)Träume verfolgt und ihn zu regelrechten Folterphantasien verleitet.

Bei Solsidan wird wahrlich nicht an skurriler Situationskomik gespart: So leidet die selbsternannte Vorzeigemutter Mickan nach vierstündigem GNS-Babyknuffen („Knuffi…Knuffi…Knuffi…“) an einem schmerzhaften Tennisarm, oder die Windpocken des verzogenen und stets missmutigen Sprösslings Victor werden kurzerhand von Vater Fredde übermalt, um ihn in den Kindergarten zu schmuggeln – denn Mama muss zum Schlussverkauf…

Hochnotpeinlich auch, wenn Alex‘ (unberechtigt!) argwöhnt, er sei gar nicht der Vater von Annas Baby – hatte diese doch zum rechnerischen Zeugungstermin eine leidenschaftliche Sex-Szene mit ihrem Schauspielkollegen Ola Rapace (seinerzeit noch attraktiver „Armschmuck“ von Noomi) – und sich beinahe um Kopf und Kragen redet, als er, Verständnis für den vermeintlichen Seitensprung vortäuschend, einen (frei erfundenen) One Night Stand gesteht.

Überhaupt dreht sich bei Solsidan viel ums Konkurrieren und Übertrumpfen: Wer kreiert die kompliziertesten Menüs, wer ist die perfektere Mutter, wer hat die hippsten Trainingsmethoden, wer die neuesten Gadgets…? Die kuriosen Running Gags und stets um Contenance bemühte Figuren, die trotzdem kein Fettnäpfchen auslassen, sind wahre Leckerbissen für Freunde des gepflegten Fremdschämens. Hervorragende Darsteller, pointierte Dialoge und süffisante Selbstironie machen Solsidan zu einem vergnüglichen Blick hinter die nicht immer so perfekte Fassade des skandinavischen Mittelstands.

Alex-Darsteller und kreativer Kopf hinter der bislang fünf Staffeln umfassenden „Dramedy“ ist Felix Herngren (im Übrigen Autor und Regisseur der Bestseller-Verfilmung von Der Hundertjährige, Der Aus Dem Fenster Stieg Und Verschwand). Gemeinsam mit Ulf Kvensler, Jacob Seth Fransson und Pontus Edgren schrieb Herngren das Drehbuch zu Solsidan und führte zusammen mit Kvensler Regie.

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Bei der Überprüfung eines verdächtigen Lastwagens aus Deutschland im Hafen von Göteborg macht die schwedische Polizeibeamtin Eva Forsberg (Schauspielerin und Regisseurin Tova Magnusson-Norling, Blutsbande, Die Brücke, Solsidan) eine schreckliche Entdeckung: In einem versteckten Fach in der Ladefläche findet sie einen einsatzfähigen Raketensprengkopf. Die Situation eskaliert, und zwei Menschen kommen bei einem Schusswechsel ums Leben. Unter der Leitung von Eva Forsberg und dem Offizier des dänischen Inlandsnachrichten- und Sicherheitsdienstes PET, Jesper Lassen (Joachim Fjelstrup, 9. April – Angriff Auf Dänemark), wird eine dänisch-schwedische Anti-Terror-Einheit einberufen, um das Motiv hinter dem Fund und die Gefahr eines möglichen Terroranschlag einzuschätzen.

Dass parallel dazu die dänische Software-Ingenieurin Victoria Rahbek (Birgitte Hjort Sørensen, Borgen, Game Of Thrones, Inspector Barnaby, Pitch Perfect 2) bei einer internationalen Konferenz in Frankfurt scheinbar zufällig ihren Ex-Kommilitonen, den attraktiven Reporter Iyad Adi Kassar (Ardalan Esmaili, The Charmer) wiedertrifft, setzt eine Vielzahl höchst beunruhigender Ereignisse in Gang. Iyad bittet sie um ein Interview, das in ihrer Wohnung in Kopenhagen stattfinden soll. Doch was als harmlose Unterhaltung über ihre Arbeit begann, wird schnell zu einer lebensbedrohlichen Begegnung für Victoria und ihren fünfjährigen Sohn Oskar (Virgil Katring-Rasmussen), denn Iyad entpuppt sich als Mitglied einer Terrorzelle, die in Skandinavien einen Anschlag plant und nimmt Victoria und Oskar als Geisel…

Victoria, die für „SparrowSat“, einem führenden Unternehmen für Drohentechnologie, arbeitet, soll für den Angriff eine Kampfdrohne programmieren. Als Eva und Jesper Iyads Terrorzelle auf die Spur kommen, sind sie auf Victorias Hilfe angewiesen. Die Polizei zwingt sie, als Doppelagentin zu arbeiten, auch wenn das bedeutet, dass sie ihrem Arbeitgeber die hochentwickelte Drohne „BAT“ stehlen muss. Fortan wird Victoria rund um die Uhr von der Polizei überwacht. Doch ein einziger Fehler könnte sie und ihren kleinen Sohn das Leben kosten.

Unter dem psychischen Druck und in Todesangst entwickeln Iyad und Victoria Gefühle füreinander. Trotz ihrer unterschiedlichen Leben und Vorstellungen davon, nähern sie sich langsam einander an. Gelingt es Victoria, Iyads Fassade zu durchbrechen und den Terroranschlag zu vereiteln?
.

In der Vorbereitung auf ihre diffizile Rolle als Victoria sprach Birgitte Hjort Sørensen unter anderem mit Psychologen über das so genannte „Stockholm-Syndrom“, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen. Hjort Sørensen: „Der Titel ist Hinweis darauf, dass es nicht um Schwarz und Weiß oder Gut und Böse geht. Es geht um Menschen und darum, was in extremen Situationen mit ihnen passieren kann.“

Die in Skandinavien sehr erfolgreiche 10-teilige dänisch-schwedisch-deutsche Co-Produktion Greyzone ist ein überaus spannender Thriller über eine neue Weltordnung, in der der Terrorismus allgegenwärtig ist, die emotionalen Hintergründe der Involvierten und den beidseitigen Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit. Beeindruckend von den ausgezeichneten Schauspielern (u. a. Johann Rabaeus, Ulrike Krumbiegel, Kida Khodr Ramadan) dargestellt, beunruhigend realistisch und hochaktuell, wird Greyzone zu einem außergewöhnlich fesselnden TV-Erlebnis…

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Im Herbst 2016 verstärkte das ZDF sein beliebtes Sonntagskrimi-Angebot um eine spannende Serie aus Schweden, Modus – Der Mörder In Uns. Seit dem 16. September 2018 gibt es nun endlich die langerwartete Fortsetzung mit einer weiteren Romanverfilmung von Erfolgsautorin Anne Holt: Immer sonntags um 22.00 Uhr werden vier neue 90-Minüter von „Der Mörder in Uns“ ausgestrahlt, die auf Holts Publikumserfolg „Die Präsidentin“ basieren. In den Hauptrollen sind erneut die beiden schwedischen Darsteller Melinda Kinnaman als Psychologin Inger Johanne Vik und Henrik Norlén als Kommissar Ingvar Nyman zu sehen.
.

US-Präsidentin Helen Tyler (Kim Cattrall) fliegt zu einem Staatsbesuch nach Schweden, und obwohl sie vom FBI und ihrem eigenen Sicherheitsdienst begleitet wird, ist die schwedische Polizei in Stockholm für ihre Sicherheit verantwortlich. Alles scheint reibungslos zu laufen, bis etwas Unvorstellbares passiert und Präsidentin Tyler auf rätselhafte Weise urplötzlich aus ihren Räumlichkeiten im vermeintlich sicheren Admiralitätshaus verschwindet. Als verständlicherweise allgemeines Chaos ausbricht, drängt der hochrangige und äußerst zwielichtige FBI-Agent Warren Schifford (Greg Wise) beim örtlichen Polizeipräsidenten darauf, in die Untersuchungen involviert zu werden. Kommissar Ingvar Nyman wird als FBI-Verbindungsoffizier eingesetzt, während seine inzwischen schwangere Freundin Inger Johanne Vik gebeten wird, sich als psychologische Profilerin an der Untersuchung zu beteiligen. Das unerwartete Auftauchen des überheblichen und aalglatten Warren Schifford, Ingers ehemaligem Mentor beim FBI, zwingt sie dazu, sich schmerzhaften Geheimnissen aus ihrer Vergangenheit zu stellen, hatte sie doch gehofft, ihm nie wieder begegnen zu müssen. Über die Gründe schweigt sie sich jedoch aus, vor allem gegenüber Ingvar…

Auf Seiten des FBI wie auch der schwedischen Polizei wächst das Misstrauen, da es weder verwertbare Spuren noch ein Lebenszeichen von Tyler gibt; dabei sehen sich die Ermittler einem Feind gegenüber, der mehr Macht besitzt, als sie sich je vorstellen konnten. Eine Macht, so stark, dass sie alles zu zerstören droht. Und die Zeit wird knapp…

.
Anne Holt: Der Mörder In Uns ist nicht minder fesselnd als der Vorgänger und handelt von Liebe und unerwarteter Freundschaft, aber auch Scham, Verrat und Rache. Die dramatische Geschichte beruht auf dem erfolgreichen Kriminalroman Die Präsidentin der ehemaligen norwegischen Justizministerin, Bestsellerautorin Anne Holt, die ihre Bücher bis dato millionenfach verkauft hat und mit ihrer Ehefrau Tine Kjær in Oslo lebt. Adaptiert wurde der Roman vom dreifach EMMY-preisgekrönten dänischen Autoren-Ehepaar Mai Brostrøm und Peter Thorsboe, die bereits für Der Adler, Protectors – Auf Leben Und Tod oder The Team die Drehbücher verfassten. Regie führte die ebenfalls ausgezeichnete schwedische Genre-Spezialistin Lisa Siwe, die schon Krimihighlights wie Die Brücke oder Wallander brillant in Szene setzte. Beeindruckend auch das starke Spiel des hochkarätigen Casts mit Henrik Norlén (Arne Dahl,Blutsbande, Kommissar Beck, GSI), Melinda Kinnaman (Der Adler, Die Brücke), Greg Wise (The Crown, Sinn UndSinnlichkeit), Billy Campbell (Cardinal, The Bridge (US), 4400 – Die Rückkehrer) sowie Hollywood-Star und Golden Globe-Preisträgerin Kim Cattrall (Sex And The City) als erste US-Präsidentin (!!).

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Eine Polizistin, geschieden, vier Kinder – aber vor allem: eine blonde Powerfrau! Die sympathische und sehr feminine Hauptkommissarin Candice Renoir löst mit Charme, Humor und originellen Ermittlungsmethoden Kriminalfälle im sonnigen Süden Frankreichs!

Le flic c’est chic! – Die zuckersüße Candice ermittelt wieder: Weibliche Intuition gepaart mit umfangreichem Allgemeinwissen und eine gute Kombinationsgabe sind das Erfolgsrezept der charmanten Hauptkommissarin Candice Renoir. Nonchalant und mit unkonventionellen Ermittlungsmethoden, die sie eher in der Schule des Lebens als an der Polizeiakademie gelernt hat, muss die gewiefte Polizistin an der Küste Südfrankreichs besonders knifflige Mordfälle lösen. So schlüpft Candice in die verschiedensten Rollen und ermittelt undercover in unterschiedlichsten Milieus ebenso souverän wie in den eigenen polizeiinternen Reihen…

Im Produktionsland Frankreich startete die Krimiserie um die sympathische Kommissarin im April 2013 und war mit durchschnittlich 4,5 Millionen Zuschauern pro Folge ein echter Quotenrenner – Staffel 5 toppte das sogar noch mit sagenhaften 5,4 Millionen! – und wird ab 12. Oktober bei ZDFneo auch hierzulande wieder jede Menge Krimiliebhaber und Kritiker begeistern. In zehn spannenden und abwechslungsreichen Fällen muss Candice Renoir Licht ins Dunkel und hartgesottene Verbrecher ins Kittchen bringen. Als Titelmelodie der Serie dient passenderweise die Women’s Lib-Hymne „Respect“ der letzthin verstorbenen Aretha Franklin – und diesen verschafft sich die vermeintlich naive Klischee-Blondine Candice, indem sie en passant ihr turbulentes Liebesleben, den stressigen Beruf und die nicht minder anstrengende Aufgabe als alleinerziehende Mutter von vier Kindern unter ein „Képi“ bringt. Als Gegenentwurf zu den grüblerischen Kommissaren mit häufig gebrochenen Charakteren ist Candice Renoir erfrischend spontan und lebensfroh, doch führen in der 5. Staffel private Sorgen dazu, dass Candice, die sich mühselig in den Polizeialltag zurück gearbeitet hat, ihr scharfes Auge für die Tatortanalyse fast verliert…

Hinreißend spielt sich die entzückende Theater-, Film- und TV-Schauspielerin Cécile Bois peu à peu in die Herzen der Krimifans und verleiht ihrer Figur der chaotisch-cleveren „Madame la Commissaire“ jede Menge Esprit, Humor und Wärme. Als weibliches Pendant zu Columbo, nur statt im knittrigem Trenchcoat in hochhackigen Pumps, reiht sie sich ein in die Crème de la Crime formidabler Serienermittlerinnen.

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Drei Länder, drei Ermittler und ein Fall von organisierter Krimina­lität: In der europäischen Koproduktion The Team II ermittelt das neue Joint Investigation Team (JIT) der Europol-Polizeieinheit aus Belgien, Dänemark und Deutschland über die Staatsgrenzen hinweg gegen das große und ausgeklügelte System eines internationalen kriminellen Netz­werks, das durch den Handel mit Raubkunst Terrorismus finan­ziert.

Auch die 2. Staffel der erfolgreichen Thrillerserie (Staffel 1 verfolgten 3 ½ Millionen Fernsehzuschauer) ist nicht nur inhaltlich und produktions-technisch großes europäisches „Kino“! Verschiedene Länder waren am Dreh dieses Mehrteilers beteiligt, der sich nicht nur durch die aufwändige Produktion, sondern vor allem den Sprachenmix und die internationalen Drehorte (Belgien, Dänemark,
……………………………………………….Deutschland, England, Jordanien und Österreich) von vielen
……………………………………………….TV-Produktionen unterscheidet.

Zudem ist die Serie natürlich exzellent besetzt mit Darstellern wie der mehrfach ausgezeichnete deutsche Charaktermime Jürgen Vogel (Kleine Haie, Polizeiruf 110, Tatort, Sass, Die Welle und unzählige weitere Produktionen, die den Rahmen sprengen würden), der dänischen Schauspielerin Marie Bach Hansen (Gefährliche Seilschaften, Die Erbschaft) und der Belgierin Lynn van Royen (Zimmer 108, Tabula Rasa) in den Hauptrollen. Ferner agieren in The Team II in weiteren Rollen Marie Bäumer (Der Schuh Des Manitu, Das Adlon, Brief An Mein Leben, 3 Tage In Quiberon, u.v.m.), NoraWaldstätten, Navid Negahban, Sarah Perles, Manuel Rubey, Erwin Steinhauer, Natalia Avelon oder Tom Vermeir.

.
In einem Bed & Breakfast im dänischen Marschland werden bei einer Schießerei sieben Menschen brutal ermordet. Einzig der jungen Syrerin Malu (Sarah Perles) gelingt es, zu flüchten. Unter den Opfern sind neben den deutschen Besitzern des Hauses auch illegale Einwanderer, die offenbar in der Pension untergetaucht waren. Doch auch ein belgisches Schwesternpaar, das zuvor in Kontakt mit der Terrororganisation „Caliphate Union“ stand, wurde bei dem Anschlag getötet. Ein fremdenfeindliches Motiv kann nicht ausge­schlossen werden.

Die Morde rufen nicht nur die dänische Kommissarin Nelly Winther (Marie Bach Hansen) auf den Plan, son­dern auch den Hamburger Ermittler Gregor Weiss (Jürgen Vogel) und die belgi­sche Geheimdienstoffizierin Paula Liekens (Lynn van Royen).Zusammen bilden sie das JIT (Joint Investigation Team), dessen gemeinsame Ermittlungserkenntnisse einen terroristischen Hintergrund nahelegen. Doch ohne die Zeugin Malu, die spurlos verschwunden ist, bleiben die Zusammenhänge undurchschaubar. Die Fahndung nach ihr bringt das Team auf eine weitere Spur, die tief in die Geschichte Syriens und seiner Kunstschätze führt. Nach und nach decken die Ermittler ein ausgeklügeltes System des illegalen Kunsthandels auf, in das nicht nur der syrische Geheimdienstoffizier Said Gharbour (Navid Negahban),der unbemerkt Geschäfte mit Extremisten machen konnte, involviert ist, sondern auch Teile der österreichischen High Society. Malu wird zur Gejagten, als die Hehler versuchen, an ein von ihr geschmuggeltes Goldrelief zu gelangen. Winther, Liekens und Weiss müssen nicht nur die Hintermänner finden, sondern auch das Leben der Zeugin Malu retten. Als sich schließlich abzeichnet, dass ein Anschlag der „Caliphate Union“ auf europäischem Boden unmittelbar bevorsteht, zählt jede Minute…

.
Mit The Team erfüllte sich das dänische Ehe- und Autorenpaar Mai Brostrøm und Peter Thorsboe einen langgehegten Traum. Schon seit langem wollten die Emmy-Gewinner (The Protectors – Auf Leben Und Tod, Der Adler und Unit One) eine Polizeiserie schreiben, in der sie Ermittler durch ganz Europa schicken. Für The Team haben Brostrøm und Thorsboe viele Monate direkt bei Europol recherchiert. Ihnen war es wichtig, die europäische Realität widerzuspiegeln. Inszeniert wurde dieses Krimi-Großprojekt nach Drehbüchern von Jesper Bernt und Kari Vidø von den Regisseuren Kasper Gaardsøe (The Protectors – Auf Leben Und Tod, Kleine Morde Unter Nachbarn) sowie Jannik Johansen (Der Adler, Follow The Money, Gefährliche Seilschaften).

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Die Adaption erfolgreicher Spielfilme ins Serienformat liegt nach wie vor im Trend; 12 Monkeys, Der Name Der Rose, Die Welle, Der Herr Der Ringe, Lethal Weapon, Minority Report, Sleepy Hollow oder High Fidelity sind nur einige populäre Beispiele, wie man Blockbuster adäquat als Serie weiterführen kann. Eine weitere eindrucksvolle Serienumsetzung eines Kultfilms ist die belgisch-deutsch-französische Co-Produktion „Die Purpurnen Flüsse“ nach dem gleichnamigen Roman des Bestsellerautors Jean-Christophe Grangé, der zugleich die Drehbücher der vier neuen Thriller verfasste. Grangés hervorragend recherchierte Werke sind weltweit bekannt für ihre Spannung, die originelle Stoffe und ungewöhnlichen Schauplätze und wurden bislang in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Darüber hinaus schreibt er Artikel für verschiedene internationale Zeitungen (u. a. „Der Spiegel“, „Stern“, „Paris Match“, „The Observer“ oder die „Sunday Times“). Seit 2001 ist der Franzose auch als Drehbuchautor tätig und verfasste unter anderem die Vorlage zum historischen Kriminalfilm Vidocq. Hierzulande bekannt wurde Jean-Christophe Grangé vor allem durch die großartige Verfilmung seines Romans Die Purpurnen Flüsse mit Jean Reno und Vincent Cassel. Auch das Reboot (Ausstrahlung von vier Folgen in Spielfilmlänge im Rahmen des ZDF-Montagskinos ab dem 05.11.2018 um 22.15 Uhr) nimmt die Zuschauer mit in eine Welt von zwielichtigen Sektierern, unerbittlichen Racheengeln, monströsen Satanisten und steht der beklemmenden Atmosphäre des Originals in nichts nach…

Wann immer sich außergewöhnliche, grausame Mordfälle ereignen, werden Kommissar Pierre Niémans (Olivier Marchal) und seine junge Kollegin Camille Delaunay (Erika Sainte) an den Tatort gerufen. Die beiden erfahrenen Ermittler arbeiten für das „Zentralbüro für Gewaltverbrechen“ und werden in die entlegensten Regionen Frankreichs entsendet, um komplexe Fälle zu lösen, welche die örtlichen Polizeibehörden überfordern. Jeder der vier bizarren Fälle hat eine mysteriöse Anmutung basierend auf regionalen Mythen oder vergessenen Bräuchen. Niémans und Delaunay sollen zwar den Behörden mit Rat und Tat zur Seite stehen, doch die Pariser Ermittler arbeiten am liebsten als Zweierteam, übernachten gerne mal am Ort ihrer direkten Mordermittlung und konfrontieren Zeugen, Tatverdächtige und ihre Kollegen in der Provinz mit hintersinnigen Fragen und unbequemen Wahrheiten.

Das Schauspielerensemble von Die Purpurnen Flüsse (u. a. Erika Sainte, Baron Noir, Familienbande, Ken Duken, Inglourious Basterds, Tempel, Berlin Falling, Nora Waldstätten, The Team II, Griesnockerlaffäre, Tatort, Die Toten Vom Bodensee, Die Tore Der Welt) ist bis in die kleinste Nebenrolle hervorragend besetzt und agiert durchweg superb und erfreulich unprätentiös. Vor allem der französische Regisseur, Drehbuchautor und Charakterdarsteller Olivier Marchal (36 – Tödliche Rivalen, Braquo, Kein Sterbenswort) ist für die Rolle des eigensinnigen Kommissars Niémans geradezu geschaffen, hat er doch eine ähnlich bewegende Vita vorzuweisen, wie der vom Leben gezeichnete Ermittler. Der Sohn eines Hobby-Kriminalschriftstellers (!) besuchte in seiner Jugend ein Jesuiteninternat und arbeitete vor seiner Film- und Fernsehkarriere sogar bis 1992 als Inspektor bei der Kriminalpolizei in Versailles. Alles ideale Voraussetzungen für die authentische Verkörperung des tief in die mystischen Fälle eintauchenden Kommissars.

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Den Job des Detective Inspectors auf der Karibikinsel Saint-Marie kann man mit Fug und Recht als einen durchaus gefährlichen bezeichnen, wird doch der überkorrekte DI Richard Poole aus London abgestellt, um den mysteriösen Mord an einem englischen Kollegen aufzuklären. Aber die Trauminsel erweist sich für Poole als wahrer Albtraum! Dem pingeligen, stets Anzug tragenden steifen Klischeebriten machen Hitze, Sand und die lässige Lebensart auf Saint-Marie schwer zu schaffen, und er hat wesentlich mehr Probleme mit der Suche nach einer guten Tasse Tee als der Suche nach dem Täter… Doch nach dem ersten Kulturschock (auf beiden Seiten!) arrangiert sich Poole mit dem lokalen Polizeiteam Camille Bordey (Lieblings-Klingelton „I Shot The Sheriff“!!!), Dwayne Myers und Fidel Best und den unterschiedlichen Arbeits- und Lebensweisen. Im Schweiße seines Angesichts löst der genial-analytische Poole sämtliche Mordfälle mit Bravour – bis auf den letzten…

Daraufhin wird erneut ein Londoner Ermittler auf das paradiesische Eiland entsandt, um das vorzeitige Ableben seines Vorgängers aufzuklären. Im Gegensatz zu DI Richard Poole (Ben Miller, Primeval, Doctor Who, Paddington 2) ist der neue Ermittler Humphrey Goodman, dargestellt von Kris Marshall (Tatsächlich… Liebe, Sterben Für Anfänger, Traffic Light) jedoch begeistert von der karibischen Lebensart, steht Poole aber in Sachen Exzentrik in nichts nach. Camille, Dwayne und Fidel merken schnell, dass sie nach dem peniblen Poole mit Goodman schon wieder einen skurrilen Engländer am Hals haben – schreibt er doch zum Beispiel seine Beobachtungen auf Servietten und Bierdeckel… Goodmans vermeintlich desorganisiertes Vorgehen bei den Ermittlungen wirkt auf sie zunächst befremdlich, doch es dauert nicht lange, bis sie erkennen, dass sie einen zwar tollpatschigen, aber außergewöhnlich scharfsinnigen Detective zum neuen Vorgesetzten haben.

Die britisch-französische Koproduktion Death In Paradise ist eine Krimiserie mit viel Witz und Charme, verzwickten Mordfällen und karibischem Laissez-faire. Das durchweg sympathische Team und ein grüner Faden in Form von Eidechse Harry machen die Serie zusätzlich ausgesprochen liebenswert. Gedreht wurde tatsächlich auf einer der wunderschönsten Urlaubsinseln der Welt, auf Guadeloupe, da Saint-Marie nicht wirklich existiert. Kristallklares Wasser, weißer Sand, sommerliche Temperaturen, Reggae-, Ska- und Calypso-Rhythmen und herrlich entspannte Menschen – das weckt einfach bei jedem Zuschauer das Fernweh und die Lust aufs Kofferpacken. Death In Paradise läuft bereits seit 2011 im nicht gerade sonnenverwöhnten Großbritannien – wen wundert’s also, dass sich pro Staffel Millionen Zuschauer ein bisschen Urlaubsfeeling ins Wohnzimmer holen, und auch hier verfolgen pro Staffel ca. 1 Million Zuschauer bei ZDFneo die heitere Krimiserie.

Serienerfinder Robert Thorogood, der bei einem Drehbuch-Wettbewerb entdeckt wurde, erzählt in bester Agatha Christie-Manier abgeschlossene knifflige Kriminalgeschichten mit unvorhersehbarem Ende und lässt seine Protagonisten Richard Poole (in 16 Folgen) und Humphrey Goodman (in 46 Folgen) mit der gleichen Hin- und Kombinationsgabe eines modernen Hercule Poirot agieren. Gegen Ende jedes Falles lassen Poole und Goodman nach dem obligatorischen Aha-Erlebnis alle Verdächtigen und Unverdächtigen zusammenkommen, um den Täter zu entlarven… Death In Paradise ist sozusagen allerbester britischer „Whodunit“ unter karibischer Sonne.

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.


.
Ein absolutes Thriller-Highlight und eine der erfolgreichsten skandinavischen Serien überhaupt ist die mehrfach ausgezeichnete deutsch-skandinavische Koproduktion Die Brücke (Originaltitel: dän. Broen, schwed. Bron), die sich perfekt in die Reihe nordischer Krimi-Pretiosen wie Kommissarin Lund, Wallander oder Kommissar Beck einreiht und mittlerweile geradezu Kult-Status erreicht hat. Die ersten drei Staffeln von Die Brücke liefen weltweit mit sensationellem Erfolg, und auch hierzulande verfolgten Millionen TV-Zuschauer gebannt die herausragenden Mehrteiler. Selbst die Kritiker überschlugen sich mit geradezu euphorischen Lobeshymnen. Zudem wurde das Konzept von Die Brücke für verschiedene Ländergrenzen (USA – Mexiko, Großbritannien – Frankreich, Malaysia – Singapur, Estland – Russland) erfolgreich adaptiert.

Am Fuße der Öresundbrücke auf dänischer Seite wird eine zu Tode gesteinigte Frau gefunden. Es handelt sich um Margrethe Thormod, Generaldirektorin der Migrationsagentur in Kopenhagen, die kürzlich in einen Abschiebungsskandal verwickelt war. Gemeinsam mit seinem eher ungehobelten Kollegen Jonas Mandrup, nimmt der dänische Ermittler Henrik Sabroe (Thure Lindhardt) eine Aktivistengruppe namens „Red October“ ins Visier. Handelt es sich um ein politisch motiviertes Attentat, oder steckt hinter dem grausamen Mord ein anderes perfides Geheimnis? Auch privat steht Henrik vor großen Problemen: Noch immer sucht er verzweifelt nach seinen vor 8 Jahren verschwundenen Kindern und vermisst außerdem seine Kollegin und Freundin Saga Norén (famos: Sofia Helin), die wegen des Mordes an ihrer Mutter zu Unrecht inhaftiert ist. Kann die überragend analytische Saga ihm dennoch helfen, den komplizierten Fall zu lösen? – In der finalen Staffel stoßen Henrik und Saga an ihre persönlichen Grenzen. Ihre besondere Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, und wieder einmal holen Ereignisse aus der Vergangenheit sie ein. Am Ende wird für die beiden nichts mehr so sein, wie es war…
.

In düsteren und fast schon bedrückenden Bildern gelingt den Machern von Die Brücke auch mit der 4. Staffel wiederum ein packend inszeniertes Krimi-Juwel mit einer überaus komplexen, hochdramatischen Handlung und überraschenden Wendungen – wahrlich nichts für schwache Nerven! Zudem verkörpern die brillanten Hauptdarsteller Sofia Helin (u. a. Kommissar Beck, Klaras Fall, Drachenkrieger), die des Weiteren als ausführende Produzentin mit verantwortlich zeichnete und Thure Lindhardt (Fast And Furious 6, Illuminati, Into The Wild, u.v.m.) ihre Figuren schmerzhaft intensiv…

Die ersten Staffeln von Die Brücke erhielten zu Recht mehrere hochkarätige Auszeichnungen (Prix Europe „Best European Episode of a TV Fiction Series”, Crime Thriller Awards „Best International TV Crime Drama”, Robert Award („dänischer Oscar“) u. a. für Sofia Helin + Kim Bodnia als Beste Darsteller, Rookie-Award, Kanada, Kristallen-Award 2014 „Best Television Drama“, Sofia Helin als Beste Darstellerin, Goldene Nymphe, Monte Carlo „Beste Europäische Serie im Bereich Drama“, Kim Bodnia als Bester Schauspieler in einer TV-Serie (Drama); Kristallen-Award 2016 „Best Television Drama”), und auch die 4. Staffel hat unbedingt das Potential für weitere renommierte Preise und Nominierungen!

.

Quelle: Edel:Motion | Glücksstern PR
.



.

Die Hörspiel-Trilogie der aufregenden H. G. Wells-Hörspieladaptionen von Erfolgsproduzent Oliver Döring begann am 29.09.2017 mit der fulminanten akustischen Umsetzung des legendären Wells-Romans Die Zeitmaschine, die in zwei Teilen erschienen ist. Es folgten das Einzelhörspiel Das Imperium Der Ameisen, basierend auf einer Novelle des 1866 geborenen englischen Autors. Nun veröffentlicht das Label Folgenreich am 01.06., 06.07. und 10.08.2018 einen DER Science Fiction-Klassiker schlechthin, den Hörspiel-Dreiteiler Krieg Der Welten, den Döring nach Wells‘ gleichnamigem Roman aus dem Jahre 1898 exzellent vertont hat.

Teil 1 und Teil 2: Der 01. Januar 1900 läutete ein Jahr bedeutender Ereignisse ein: In Südafrika tobte der Burenkrieg, und in China begann der Boxeraufstand. Europa fühlte sich als „Nabel der Welt“ und schröpfte seine Kolonien. Sigmund Freud veröffentlichte seine Traumdeutung, und Max Planck begründete die Quantenphysik. Am Bodensee startete der erste Zeppelin und gab einen Ausblick auf eine Epoche der Bewegung, deren Technikversessenheit sich in Paris manifestierte, wo die Weltausstellung zu einem Fest des Fortschritts wurde.

In diesen euphorischen Zukunftsoptimismus landen völlig unerwartet monströse Marsianer auf der Erde – und wie der Titel Krieg Der Welten schon erahnen lässt, sind diese nicht gerade freundlich gesonnen – und haben als Nicht-Engländer auch so gar keine Lust auf eine Tasse Tee. Mit übermächtiger Waffentechnologie und geschützt durch unsichtbare Energieschilde greifen die Außerirdischen die damalige Weltmacht Großbritannien an, die mit ihren Pferdegespannen und Kanonen den riesigen dreibeinigen Kampfmaschinen vom roten Planeten nichts entgegenzusetzen hat…

Herbert George Wells beweist in seinem bahnbrechenden Meisterwerk Krieg Der Welten einen offenkundigen Kulturpessimismus mit hintergründiger, bitterer Ironie. Die Briten, Eroberer und Herrscher der Welt, sind hier zur Abwechslung mal selbst in der Rolle des technologisch rückständigen Volkes, das ohne Skrupel ausgebeutet, wenn nicht gar ausgerottet wird. Die Menschen sind für die neuen Herren nichts weiter als niedere Nutztiere, und die selbsternannte Krone der Schöpfung muss die Welt plötzlich aus einem ganz anderen Blickwinkel erfahren…

Der Veröffentlichungstermin des 1. Teils am 01.06. war geradezu perfekt gewählt, denn der Mars kam der Erde bei der nächsten Opposition im Juli 2018 mal wieder ganz besonders nahe, nämlich nur etwa 57,6 Millionen Kilometer – also quasi ein Katzensprung…

Erfreulicherweise konnte Produzent Oliver Döring wie schon bei den anderen Wells-Vertonungen auch für Krieg Der Welten famose deutsche Schauspieler und Hollywood-Synchronsprecher gewinnen. Mit Größen wie u. a. Dietmar Wunder, Nico Sablik, Oliver Stritzel, dem unvergessenen Peter Groeger und vielen anderen ist auch dieses Hörspiel wiederum bis in die kleinste Nebenrolle hochkarätig besetzt.
.

Teil 3: Der Mars macht mobil! Bis vor wenigen Wochen noch glaubte man, dass auf dem wasserlosen Mars kein Leben möglich wäre – doch nun haben Wissenschaftler tatsächlich auf dem roten Planeten einen „untermarsianischen“ See entdeckt. Darüber hinaus gab es am 27. Juli die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts! Der Mars, der Erde so nah wie nur alle 15 Jahre, war direkt unter dem Blutmond ebenfalls rot leuchtend zu sehen.

Und schließlich drang auch noch der alljährliche Perseidenstrom Mitte August mit bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde am nordöstlichen Nachthimmel in die Erdatmosphäre ein. Passionierte Ufologen und Science Fiction-Kenner beobachteten besorgt die vielen leuchtenden Punkte, die da am Himmel erschienen und haben sich womöglich gefragt: Ist es wirklich nur Meteoriten-Staub, der da verglüht, oder sind am Ende marsianische Raumschiffe mit zerstörerischen Tripoden im Anflug? Wer das exakt 120 Jahre alte bahnbrechende Meisterwerk Krieg Der Welten des visionären englischen Schriftstellers Herbert George Wells kennt und auch die ersten beiden Teile der aufregenden gleichnamigen Hörspiel-Trilogie von Erfolgsproduzent Oliver Döring gehört hat, kann sich ausmalen, was der Menschheit in diesem Falle drohen würde. Die döring’sche Umsetzung von Krieg Der Welten begann mit dem 1. Hörspielteil am 01.06. 2018, Teil 2 erschien bereits am 06.07., und nun veröffentlicht das Label Folgenreich am 10.08.2018 termingerecht zum Maximum des Meteor-Regens das Finale einer DER Science Fiction-Klassiker schlechthin!

Bekanntermaßen hat ein Fast-Namensvetter des Kult-Autoren mit seiner Radio-Interpretation von Krieg Der Welten in den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts schon einmal für reichlich Furore gesorgt: 1938 am Abend vor Halloween wurde das von Orson Welles inszenierte Hörspiel The War Of The Worlds im damals noch relativ kleinen amerikanischen Radiosender CBS ausgestrahlt. Die Invasion der Erde durch die Marsianer wirkte durch Musik- und Werbeeinspielungen wie ein ganz normales Radioprogramm, das der Moderator fortgesetzt unterbricht, um über die dramatischen Neuigkeiten zur Invasion zu informieren. Die fingierten Reportagen wurden gezielt zu dem Zeitpunkt eingestreut, wenn in den anderen Sendern der Werbeblock begann. So erfuhren Zuhörer, die bei der Werbung umschalteten, bruchstückhaft von einer gerade stattfindenden Invasion weit überlegener Außerirdischer. Die Auflösung, dass es sich lediglich um ein Hörspiel handelte, bekamen viele Ohrenzeugen gar nicht oder erst am Ende der Sendung mit. Vor allem im Großraum New York rannten verstörte Menschen auf der Flucht vor den Marsbewohnern auf die Straße. Ein zufälliger Stromausfall im Örtchen Concrete während der Ausstrahlung heizte dort verständlicherweise die Angst noch gewaltig an. Gleichzeitig glühten in der CBS-Sendezentrale, bei der Polizei und der Feuerwehr die Telefonleitungen. Ob es, wie gerne kolportiert wird, zu einer Massenpanik kam, wird von Historikern zwar angezweifelt, jedoch die Berichterstattung über die damaligen Vorfälle machten auf jeden Fall die Sendung und damit auch den gerade mal 23-jährigen Orson Welles weltweit berühmt und berüchtigt…

.

Quelle: Folgenreich (Universal) | Glücksstern PR
.


.

Ich kann sie sehen! Wirklich sehen! Geister, Dämonen, Gespenster. Sie lauern in dunklen Nischen und Ecken, treiben ihr Unwesen…überall. Doch ich stelle mich ihnen entgegen und mache dem Spuk ein Ende. Ich bin Johnny. Johnny Sinclair. Und ich will Geisterjäger werden.

Der 12-jährige Johnny Sinclair ist kein gewöhnlicher Junge, denn er wohnt nicht nur in einer schottischen Burg, sondern kann außerdem mit Geistern reden! – Jedoch ist Johnny ziemlich genervt, weil ihn pausenlos herumspukende Gespenster auf Greyman Castle heimsuchen, und auch Johnnys Kindermädchen, die Voodoo-Priesterin Cécile, ist reichlich verärgert über die rücksichtslosen Plagegeister. Was also tun? Johnny und Cécile sind einigermaßen ratlos…

Doch unerwartete Unterstützung folgt auf dem Fuße… Als sich Johnny auf dem Heimweg von der Schule im Moor verirrt, findet er dort nämlich den jahrhundertealten sprechenden Totenschädel des ehemaligen Alchemisten Erasmus von Rothenburg. Mit dessen Hilfe, quasi als Kopf der Truppe, entwickelt der mutige Johnny, assistiert von seinem Kumpel Russell Moore, eine geniale Strategie, die bedrohlichen Geister, die sogar die Besucher der schottischen Highland Games in Angst und Schrecken versetzen, aufzuspüren und wieder loszuwerden. Schnell ist für Johnny eines klar: Er will – wie sein berühmter Namensvetter bei Scotland Yard – Geisterjäger werden und dem Bösen den Kampf ansagen! Doch Obacht: Auch bei der Geisterjagd gilt es, jede Menge Regeln zu beachten, will man nicht selbst zum Gejagten werden!

Johnny und Russell absolvieren unter den kritischen Augenhöhlen von Erasmus ihr umfangreiches Geisterjägertraining, als sie die Haushälterin Cécile fast dabei erwischt. Johnny zu Russell: „Schnell, versteck‘ den Schädel!“ Erasmus: „Nicht nötig, ich stell‘ mich einfach tot.“

Anstrengende Schießübungen mit der Gargoyle 5000, einer mit Salzwasser gefüllten Wasserspritzpistole, das Zeichnen sauberer Pentagramme und das Bannkreise-Ziehen mit magischer Kreide, machen sich bald bezahlt, denn der Highlander und das Geistermädchen trachten Johnny und Russell nach Leib und Seele. Aber auch lebendige Quälgeister stören durch üblen Unfug den Burgfrieden. Johnny Sinclair muss sich die ersten Sporen als angehender Geisterjäger wirklich mühevoll verdienen – aber am Ende winkt der erste offizielle Auftrag.

Die legendäre Hörspielreihe Geisterjäger John Sinclair basiert auf den gleichnamigen Romanheften des Kultautors Helmut Rellergerd alias Jason Dark (mit weit über 2.000 Romanen und einer Gesamtauflage von über 250 Millionen Exemplaren übrigens der meistgelesene deutschsprachige Autor!). Sowohl die Bücher als auch die spätere Serie handeln vom coolen Detective Chief Inspector John Sinclair, der sich in einer Spezialabteilung beim Londoner Scotland Yard mit übersinnlichen Phänomenen befassen muss. In Anlehnung an diese berühmte Erfolgsserie verfasste die Hamburger Autorin Sabine Städing (Foxgirls, Magnolia Steel, Petronella Apfelmus) für eine etwas jüngere Leserschaft die bislang dreibändige Romanreihe Johnny Sinclair (erschienen im Baumhaus-Verlag). Der 12-jährige Johnny Sinclair ist zwar nicht verwandt oder verschwägert mit dem Original-Ermittler, jedoch mit diesem im Geiste verbunden und erlebt ähnlich aufregende Abenteuer wie sein großes Vorbild. Sabine Städing ist es bravourös gelungen, in ihren Geschichten über den ambitionierten Nachwuchs-Geisterjäger höchste Spannung mit jeder Menge Situationskomik, witzigen Dialogen und Hintergrundwissen über die schottische Lebensart zu vereinen.

Nun veröffentlicht das Erfolgslabel Folgenreich am 29.06.2018, 03.08. und 07.09.2018 die Teile 1 – 3 der gruselig-geistreichen (!) Hörspielserie Johnny Sinclair – Beruf: Geisterjäger, und man konnte erfreulicherweise für die Hörspieladaption des ersten Bandes keine Geringeren als die Macher der John Sinclair-Hörspielserie Sebastian Breidbach und Dennis Ehrhardt verpflichten, die, wie auch die perfekt gecastete Sprecherriege, sichtlich bzw. hörbar großen Spaß an der Umsetzung der wunderbaren Romanvorlage hatten.

Johnny Sinclair ist der perfekte Gruselspaß für große und kleine Hörer und wird sich hoffentlich eine ähnlich große Fanbase erspielen wie sein „erwachsenes“ Pendant. Sicherlich wird die neue Serie nicht nur die bestehende John Sinclair-Fangemeinde entzücken, sondern auch eine neue, jüngere Zuhörerschaft begeistern!

.

Quelle: Folgenreich (Universal) | Glücksstern PR
.


.

Die Handlung der Serie beginnt parallel an zwei unterschiedlichen Schauplätzen:

Kongo, Zentralafrika: Daniel Porter ist Auftragskiller und überlässt nichts dem Zufall. Doch als er auf einen Warlord im Osten des Kongo angesetzt wird, kommt er stets einen Schritt zu spät und sieht sich in der Stadt Goma mit verhängnisvollen Ereignissen konfrontiert.Ehe er richtig begreift, wird er vom Jäger zum Gejagten und tappt in eine mörderische Falle, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt. Nach der Drohung eines anonymen Anrufers macht sich Porter mit einem mulmigen Gefühl auf den Weg zu seinem Kontaktmann in der Stadt. Dort angekommen, wird seine böse Vorahnung bestätigt…

Auf seiner Jagd nach Rebellenführer Emmanuel Besongua bemerkt Porter zu spät, dass dieser den Spieß längst umgedreht hat. Als Gefangener des Tyrannen blickt er schließlich dem Tod ins Auge – bis eine unbekannte Macht die Geschehnisse komplett auf den Kopf stellt…
.

Boston, Massachusetts: Der eigenbrötlerische Detective Henry Miles fühlt sich regelrecht vor den Kopf gestoßen, als man ihm Sam Haden, einen jungen Akademieabsolventen, als neuen Partner zuteilt. Doch spätestens als den beiden nach einer zermürbenden Geiselnahme eine Frau vor das Auto läuft, ist Miles froh über den Neuen an seiner Seite. Das Unfallopfer führt die beiden Cops auf die Spur eines beispiellos blutrünstigen Gewaltverbrechens, das unmittelbar mit dem Geschehen in Afrika zusammenzuhängen scheint.

Miles beschließt, für die Ermittlungen in dem Mordfall eine alte Freundin zu Rate zu ziehen. Die bringt schon bald Licht ins Dunkel, sodass die beiden Polizisten beginnen, eine heiße Spur zu verfolgen. Doch die Zielperson führt das Ermittlerduo aufs Glatteis. Dann erschüttert ein weiterer Mord die Stadt. Auf der Suche nach den Drahtziehern setzt sich für Miles und Haden allmählich ein Bild zusammen, dessen Tragweite bis in den Kongo, aber auch in Miles‘ Vergangenheit zurückreicht…

.

Die brillante Hörspielproduktion Die Weisse Lilie bietet neben der überaus packenden und komplexen Handlung auch hervorragende Hörbuch- und Synchronsprecher wie u. a. Martin Sabel („Dogo“ in Dragonbound), Stephan Benson (Daniel Craig), Sascha Rotermund (Benedict Cumberbatch) oder Céline Fontanges (Kate Bosworth), eine vom Hamburger Komponisten Jochen Mader eigens auf die Szenen komponierte und orchestrierte Musik sowie eine authentische Soundkulisse, die den Zuhörer durch die sensationell hohe Dichte an Effekten und Geräuschen mitten ins Geschehen katapultiert.

Die dramatische Story, die bis in die kleinste Rolle großartig besetzten Sprecher, dazu das perfekte Sounddesign und der kongeniale Score haben Folgenreich überzeugt, die ersten vier Kapitel der bereits im letzten Jahr unter Eigenregie bei Lily Sounds (Elevate Studios) veröffentlichten und von Fans und Kritikern hochgelobten Hörspielserie nochmals zu veröffentlichen.

.

Quelle: Folgenreich (Universal) | Glücksstern PR

.


Wir bedanken uns bei Edel:Motion, Folgenreich & Glücksstern PR für die Kooperation!

.

Ihr möchtet einen dieser tollen Preise gewinnen? Nichts leichter als das!

Mitmachen ist ganz leicht:  Formular ausfüllen uns mitteilen
welchen Preis ihr gerne gewinnen möchtet und absenden. Fertig!

Wir wünschen Euch viel Glück!

.

BEENDET

 

Teilnahmeschluß ist der 18.12.2018 – 06:59 Uhr | Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels von uns per E-mail benachrichtigt!

.


.

Teilnahmebedingungen

 (1) Teilnehmen darf jeder mit festem Wohnsitz innerhalb Europas.

(2) Teilnahmen werden ausschließlich über das von uns auf der Seite zur Verfügung gestellte
Formular akzeptiert. Massenteilnahmen über etwaige Gewinnspielunternehmen sind ungültig.

(3) Mehrfacheinsendungen führen zum Teilnahmeausschluss.
Eine Einsendung pro Person!

(4) Adressangaben werden nicht an Dritte weitergegeben.
Personenbezogene Daten werden nach Beendigung der Gewinnspiele komplett gelöscht.
Es werden keinerlei Daten gespeichert!

.